Otto Rehhagel und die Rente mit 72

20 02 2012

Alle großen Leistungen und Geschehnisse in der Geschichte hatten Ihre Symbole, die weit über den Tag und das Ereignis hinausreichen sollen.

Die Pyramiden der Ägypter, die Elefanten Hannibals, das Kreuz der Christen. Die Griechen sind ohne Marathon kaum denkbar, und noch heute, 2.502 Jahre später, gelingt es Ihnen, die internationale Gemeinschaft mit einem Verhandlungsmarathon zu zermürben.

Die Diskussion um die Unbezahlbarkeit unserer Renten und Pensionen als Ergebnis wirtschaftlicher Fehlplanung in den 60er, 70er Jahren und der demographischen Entwicklung währt seit Jahrzehnten und hat Ihr Symbolstempel längst aufgedrückt: „Die Renten sind sicher„. Immer neue Anläufe werden gemacht, dem Volk die wenig guten Aussichten zu verdeutlichen, aber alle bisherigen Symbole hatten die Strahlkraft eines DIN A4 Leitz-Ordners: Rürup, Riester. Das taugt alles nicht zu Neuanfang und Begeisterung.

Ich denke, Angela Merkel wollte noch vor der leidigen Neuwahl des Bundespräsidenten wenigstens dieses Thema ein- für allemal mit einem Banner versehen und hat Otto am Freitag angerufen. Drei Fliegen mit einer Klatsche, keinem wäre es mehr zuzutrauen als Otto dem Großen: Berlin in der ersten Liga halten, Arbeit auch jenseits der 70 als Glückstaumel und nicht zuletzt die verfahrene Situation im deutsch-griechischen Verhältnis wieder geraderücken.

Und der alte Philosoph und „demokratische Diktator“ hat sofort verstanden und die Herkules-Aufgabe angenommen.

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: